Die Ursachen von Schweißfüße

Man ist den ganzen Tag auf den Beinen, freut sich dann abends darauf, endlich die Schuhe ausziehen zu können und dann das; ein unangenehmer Geruch macht sich langsam von den Füßen ab um uns herum breit.

In den meisten Fällen stören sich außer einem selbst nur sehr wenige Menschen an der Ausdunstung unserer Füße, weswegen das Thema Schweißfüße ein eher gering gehaltenes Thema ist und nur selten als wirkliches Problem behandelt wird.

Schwierig wird es auch erst dann, wenn wir aus verschiedenen Gründen mal dazu gezwungen sind, unsere Schuhe in Gesellschaft auszuziehen und wir unser Problem damit publik machen müssen. Auch im Sommer kann es zu peinlichen Vorfällen kommen, wenn man in seinen Sandalen oder Flip-Flops auf einmal anfängt auszurutschen, weil man zu viel Schweiß produziert.

Aber was ist für den enormen Schweißüberfluss verantwortlich?

Die Ursachen von Schweißfüße sind bis heute ein kleines Mysterium, dessen Lösung noch nicht eindeutig gefunden wurde. Oft wird die Genetik herangezogen, möchte man herausfinden, warum man unter Schweißfüßen leidet. Leiden Ihre Eltern zum Beispiel an der Ursache von Schweißfüße, so ist die Chance recht hoch, dass auch Sie nicht verschont bleiben.

Auch wenn man bisher nicht komplett erkennen kann, woher das unangenehme Schwitzen an den Füßen kommt, so kann man im Allgemeinen sagen, dass die Ursachen von Schweißfüße auf hyperaktive Schweißdrüsen zurückzuführen sind.

Die Gründe dafür setzen sich unter anderem aus diversen Begebenheiten zusammen, wie zum Beispiel der Pubertät bei jüngeren Menschen. Aufgrund von einer höheren Hormonbildung fangen junge Frauen und Männer gerne mal an, mehr zu schwitzen. Auch Nervosität kann in diesem Alter den ein oder anderen Schweißfuß verursachen und damit zu unangenehmen Geruch führen. Die gute Nachricht hierbei ist, dass diese Faktoren mit höherem Alter wieder abnehmen bzw ganz verschwinden.

Ein weiterer Grund für das übermäßige Schwitzen der Füße kann das falsche Schuhwerk sein.  Bestehen Ihre Schuhe aus luftundurchlässigem Material, so bildet sich schnell Schweiß. Möchten Sie dies vermeiden, so achten Sie darauf, dass Ihre Füße immer genug Luft bekommen und nicht zu eng und dick eingepackt sind. Berücksichtigen Sie diese einfachen Tricks, können Sie die überschüssige Schweißbildung leicht verhindern und schonen nicht nur Ihre Füße, sondern auch Ihre Nase.

Zurück zu Schweißfüße unsere Infos