Welche Schuhe bei Schweißfüßen

Wer unter Schweißfüßen leidet, sollte sein Schuhwerk mit bedacht wählen. Viele Synthektikschuhe die aus Kunstleder hergestellt werden, fördern die Schweißfüße zudem noch. Die meisten der Sport oder auch Lauf-und Trainingsschuhe sind nicht aus atmungsaktiven Materialien hergestellt werden, behalten die Nässe in den Schuhen und sondern damit den unangenehmen Geruch ab. Welche Schuhe bei Schweißfüßen, Schuhe aus Leder sind besser geeignet zum Tragen können aber nicht von allen Menschen getragen werden, weil man auch beruflich Sicherheitsschuhe oder Ähnliches tragen muss. Für diese Personen kann man in speziellen Geschäften Lauf oder Businessschuhe extra anfertigen lassen. Die Socken, die man tragen sollte, sind aus Baumwolle besser wie aus Synthetikfasern.

Baumwolle bindet die Nässe besser und sind zudem auch beim Waschen besser geeignet, weil die Socken, die man trägt, immer heiß gewaschen werden sollten. Speziell bekommt man auch Strümpfe, die perfekt durch ihre Herstellung auf Schweißfüße optimiert werden. Mit atmungsaktiven Fasern werden die Schweißabsonderungen neutralisiert. Die Füße fühlen sich bei den Schuhen und Socken zudem auch trocken an. Wenn man unter Schweißfüßen leidet, nehmen die Schuhwerke schnell den Geruch an und fangen an zu stinken beim Ausziehen. Viele Menschen stellen dann ihre Schuhe auf dem Balkon um diese auszulüften, was aber nicht effektiv ist, weil der Geruch zwar im ersten Moment nicht mehr wahrgenommen wird, aber dennoch vorhanden ist.

Mittlerweile wird die Fußbekleidung sogar mit einem speziellen Silberfaden hergestellt, der das Keimwachstum reduziert. Diese Fußbekleidung ist sehr gut geeignet um sich auch über Stunden in seinen Lederschuhen wohlzufühlen, ohne das ein Geruch entsteht. Sehr vorteilhaft ist es, wenn man sich zwei Paar von seinem Schuhwerk machen lässt. Wer unter Schweißfüßen leidet, kann sich sein Schuhwerk vom Arzt verschreiben lassen, die Spezialanfertigungen werden von den Krankenkassen übernommen. Die Sport und Freizeitschuhe bieten besonders beim Laufen ein sehr gut belüftet atmungsaktives Material. Wollsocken, die zwar die Füße warmhalten und immer noch von der Großmutter empfohlen werden, sollte man nicht unbedingt tragen. Perfekt sind die Produkte, die speziell auf die neue Volkskrankheit abgestimmt sind zum Tragen.

Zurück zu Schweißfüße unsere Infos